AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen


 1. Unsere Angebote und Verträge gelten ausschließlich aufgrund unser allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen und 

    können nur durch schriftliche Vereinbarungen ergänzt oder geändert werden.


 2. Die gelieferte Ware ist bis zur vollständigen Bezahlung aller unserer Forderungen aus Geschäftsvervindungen mit

    dem Abnehmer, einschließlich Reparaturkosten, Zinsen und sonstiger Kosten,und bis zur Einlösung von Wechseln und Checks, 

    unser Eigentum.


 3. Wiederverkauf und Weiterveräußerung der gelieferten Ware ist nur im ordnungsgemäßen Geschäftsgang und unter Eigentumsvorbehalt 

    gestattet.


 4. Lieferzeiten werden grundsätzlich unverbindlich angegeben und Lieferverzug berechtigt nicht zum Schadensersatz.

    Teillieferungen sind gestattet. Der Käufer ist nicht berechtigt, wegen nicht vollständiger Lieferung irgendwelche Beträge

    zurückzuhalten oder vom Vertrag zurückzutreten.


 5. Erfüllungsort für Lieferung, Gerichtsstand und Zahlung ist München.


 6. Bei Nichteinhaltung der angegebenen Zahlungsfrist werden Verzugszinsen von 1% pro angefangenen Monat ab Fälligkeitsdatum 

    berechnet.


 7. Alle Angebote und Preise sind freibleibend. Zur Berechnung gelangen jeweils die gültigen Tagespreise einschließlich der

    jeweils geltenden Mehrwertsteuer, sofern nichts anderes vereinbart wurde.


 8. Reklamationen auf Mängelrügen können nur sofort geltend gemacht werden. Die handelsüblichen Garantien bzw. Ersatzlieferungen

    werden von uns übernommen. Reklamationen entbinden den Käufer nicht von den vereinbarten Zahlungsfristen. Werden vom Käufer 

    Fristen für die Reklamationserledigung gesetzt, so müssen diese angemessen sein. Fristen unter 5 Wochen werden von uns nicht 

    anerkannt.


 9. Auftragsbedingungen des Bestellers haben für uns in keinem Fall irgendwelche Bedeutung, ganz gleich, ob die Bestellung schriftlich

    oder mündlich bzw. vor oder nach Erhalt der Auftragsbestätigung erfolgen. Auch in den Fällen, wo die Auftragsbedingungen

    des Bestellers unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen außer Kraft setzen und unser Stillschweigen als Anerkenntnis auslegen,

    gelten nach wie vor einzig und allein nur unsere Bedingungen, selbst auch dann, wenn die Auftragsbedingungen des Bestellers

    von uns nicht reklamiert werden .


10. Im Falle einer Änderung des Umsatzsteuersystems vor Erfüllung des Vertrages hat jeder Vertragspartner das Recht, für die dem

    neuen Umsatzsteuerrecht unterliegenden Lieferungen oder Leistungen evtl. Mehr- oder Minderpreise zu verlangen.


11. Das Vertragsverhältnis unterliegt ausschließlich deutschem Recht. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein,

    so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

 

 

BUEROSTUHL-BERLIN-KAUFEN.DE - Alles rund um das Thema Bürostühle und gesundes Sitzen